Viktoria Anne Scheliga

Ulm

 

 

Zu meinen Arbeiten:

Ich betrachte meine Werke als Ausdruck einer eigenen Welt, als symbolische Übersetzung von Erfahrungen und Gefühlen.

Dies verlangt eine Freilegung assoziativer Momentaufnahmen und drängt auf Sichtbarmachen von Unterbewußtem .
In meinem Schaffen möchte ich dies "Wesenhafte" offenbaren und mit dem Betrachter auf eine emotionale Reise gehen.
Dann entsprängen die Werke nicht nur meiner Wirklichkeit, sondern es vollzöge sich eine Symbiose zwischen Betrachter und Schaffendem...

 

Kunst ist eine neue Natur,
eine Übernatur-
ein Innbild und kein Abbild!

Kunst kann man nicht denken
und nicht messen,
Kunst kann man nur empfinden! 

Prof. Fritz Küffer


Gedanken, die wir uns auswählen ...

 sind die Werkzeuge mit denen wir die Leinwand des Lebens bemalen...